Heilpädagogisches Voltigieren und Reiten

Heilpädagogisches Voltigieren und Reiten (HPV/R) kann eingesetzt werden bei folgenden Indikationen: Verhaltensauffälligkeiten, geistiger Behinderung, Sinnesbehinderung, Teilleistungs- und Lernschwächen, Wahrnehmungs- und Sprachstörungen, Probleme im emtionalen und sozialen Bereich
Bei fast allen diesen Zustandsbildern zeigen sich Symptome wie Kontaktarmut, Distanzlosigkeit, vermindertes Selbstwertgefühl, Ängstlichkeit, Antriebsarmut, soziale Retardierung, Aggressivität, verminderte Frustrationstoleranz oder Hyperaktivität. Diese Verhaltensweisen können durch die emotionale Kontaktaufnahme zum Tier, durch gezielte Übungen, natural horsemanship (Kommunikation mit Pferden) sowie eine gezielte Gruppendynamik positiv beeinflusst werden. Das Pferd wertet nicht und ist frei von Vorurteilen, es reagiert unmittelbar auf das Verhalten des Klienten, und setzt natürliche Grenzen. Somit können auf einem speziell ausgebildeten Therapiepferd Verhaltensveränderungen herbeigeführt werden.

Unser Angebot

Pferde beeinflussen Kinder | Viele positive Auswirkungen sind bei der Arbeit der Kinder mit Pferden festzustellen. Das Selbstbewusstsein wird gestärkt, die Körperwahrnehmung gefördert, weil das Kind ohne Sattel auf dem Pferd sitzt und es "hautnah" erleben kann. Geschult werden Eigenverantwortungsgefühl sowie soziale Kompetenzen wie respektvolles Verhalten Menschen und Umwelt gegenüber. So werden Agressionen gemildert und Entspannung gefördert.

"Ich habe immer wieder miterlebt, wie Kinder in der Auseinandersetzung mit den Pferden wachsen und stark werden. Schüchterne Kinder begannen plötzlich zu plappern und aggressive Kinder wurden ruhig auf dem Pferderücken." ***

"Pferde reagieren auf falsche Behandlung, zeigen Angst, Ungeduld und Unruhe. Sie reagieren nicht menschlich, nicht wertend, sie rächen sich nicht und sie bestrafen auch nicht. Dadurch erfahren Kinder, dass ihr negatives Verhalten nicht unbedingt und nicht überall agressive, strafende Reaktionen hervorruft." ***

"Die Wärme des Pferdeleibes und die angenehme Bewegung sprechen den Gefühlsbereich der Kinder an. Seelische und körperliche Verkrampfungen können sich lösen." ***

"Ein Pferd ist so sensibel, dass es die Gefühlswelt der Kinder aufnehmen und kompensieren kann!" ***

*** Zitate von Andrea Enzenhofer

THERAPEUTEN

THERAPIEPFERDE

Bühübl Hotline (+43) 0664 636 5828

  • Andrea & Jürgen Enzenhofer
  • Reith 4, 4113 St. Martin im Mühlkreis